Willkommen beim ASV-Hockenheim

Im Spätjahr 1920, die Wunden des Ersten Weltkrieges waren noch längst nicht verheilt, trafen sich acht junge Männer, die bereits damals den Angelsport betrieben, um ihre lose Gemeinschaft zu einer Vereinigung zusammenzuführen. Es waren dies Jakob Frank, Jakob Gelb, Karl Herrmann, Friedrich Hetzer, Eugen Lüdecke, Josef Peter, Paul Rychel und Ludwig Stadler.
Nach den spärlichen Unterlagen aus der Gründungszeit war zu entnehmen, dass der Verein bei der Abschlussversammlung am 09.11.1921 siebzehn Mitglieder zählte..."


Dies waren die Anfangszeiten des ASV Hockenheim. Heute zählt der Verein fast 200 aktive und passive  Mitglieder. Für Besucher, die mehr über die Entsteheung und Vergangenheit des ASV Hockenheim erfahren möchten, haben wir die Vereinsgeschichte "Versuch einer Chronik" aus der Festschrift zur Jubiläumsfeier online gestellt.

Eine neue Satzung wurde am 26.02.1992 beschlossen und somit wird die Satzung vom 30. April 1960 außer Kraft gesetzt. Die Beschlussfassung erfolgte in einer ordentlich einberufenen Mitgliederversammlung.

Das Jahr 1973 wurde für den ASV zu einem turbulenten und arbeitsreichem Jahr. Nach langwierigen Verhandlungen mit dem Forstamt Schwetzingen gelang es, das Wasser in dem zur damaligen Zeit entstehenden Baggersee in Abt. I/19 – beim ehemaligen Bahnwärterhaus Dickgießer – zu pachten.Die Seegröße beträgt 7,4 ha und ist max. 30 Meter tief. Tageskarten können ebenfalls erworben werden. Wenn Sie weitere Fragen zum Angeln am Hockenheimer Baggersee haben, die wir hier nicht beantworten konnten nutzen schicken Sie uns direkt eine Email an admin@asv-1920hockenheim.de

Am 07.12.1959 wurde erstmals seitens der Mitglieder der Antrag zur Durchführung eines Fischerfestes gestellt. Die damals amtierende Vorstandschaft wies diesen Antrag mit aller Schärfe mit der Begründung zurück, dass das finanzielle Risiko zu groß sei und man mit den Berufsfischern, deren Unterstützung man brauchte, nicht gerade das beste Verhältnis hatte. Die Mehrheit der Mitglieder in dieser Versammlung gab sich jedoch mit dem Beschluss des Vorstandes nicht zufrieden. Bei der am 08.08.1959 stattfindenden Versammlung war der Punkt Fischerfest Nummer 1. Nach langer Debatte erklärte sich das Mitglied Werner Marquetant bereit, sofern er noch einige freiwillige Helfer finde, das Fest an der „Schinderhütte“ auf eigene Verantwortung für den Verein zu organisieren...
...Die Helfer kamen nicht mehr aus ihren Kleidern und waren am Ende dem physischen Zusammenbruch nahe. Auch stand der Einsatz in keinem Verhältnis zum Gewinn. Es ist daher nicht verwunderlich, dass die Beteiligten in den nächsten drei Jahren festmüde wurden und erst wieder 1967 beim ehemaligen Fahrerlager am Motodrom ein Fischerfest veranstalteten. Auch hier war wieder jeder einzelne enorm gefordert. Der Erfolg spornt jedoch an. Das erkennt man daran, dass das Fischerfest, das inzwischen Tradition ist, im Jubiläumsjahr ( 1995 ) zum 36. Mal gefeiert wurde.

Seit dem Jahr 2003 ist der ASV nun auch Mitglied im Verband für Fischerei und Gewässerschutz Baden Würtemberg e.V.


(http://www.vfg-bw.org)

Um das Vereinsleben unseren Besucher etwas näher zu bringen haben wir eine Bildergalerie eingerichtet, in der wir Fotos von Veranstaltungen wie z.B. Fischerfest veröffentlichen. Ebenso gibt es Berichte aus Zeitungen nachzulesen.

Selbstverständlich haben wir auch unseren Jahresterminplan für das laufende Jahr online gestellt, und für Besucher die Interesse haben dem ASV beizutreten gibt es natürlich auch ein Aufnahmeformular, das als PDF downgeloaded werden kann.

Wir hoffen, dass Ihnen der Internetauftritt des ASV Hockenheim gefällt und würden uns auch über einen Eintrag in unser Gästebuch freuen.

 

 

Besucherzähler Homepage